unberührtes heiles Feld,
 
in Dir gibt es ein Feld was schon immer heil war. Auch nichts heilendes, es muß nicht werden, es ist bereits. Es war schon immer da, es bleibt immer da. Ungeachtet der äußeren Umstände, mögen Sie auch noch so erschütternd wirken. Sei mutig und betritt Deinen fruchtbaren Garten. Da gibt es nichts zu tun, zumindest zuerst mal noch nicht ;-), nichts zu entscheiden, nichts zu biegen, nichts zu brechen, nichts zu kämpfen, nichts zu suchen. NUR ZU SEIN. Bist Du drin, geschieht Dir nichts mehr. Wellen kommen und gehen, Deine entfaltete Blume kümmert sich nicht darum. Sie steht in voller Blüte in Deinem zu Hause. Alles ensteht daraus und mag es ein neues zu Hause sein. Du wirst es erst wissen wenn Du Dich traust.
 
 
 
Leid ist ein schönes neues Kleid:
 
Du denkst es quält Dich, aber es ist nichts anderes als der Weg zur Erlösung, mitten ins Herz.
 
Die Seele muß sich nicht verteidigen, in Ihrem zu Hause ist alles gut.
 
Es ist Deine Einstellung zu den Dingen, die Bewertung des Egos - sonst nichts - toll nich?